Mehr Bedürftige bei Rimbacher Tafel

Die Rimbacher „Tafel“ des Diakonischen Werks ist auf Spenden angewiesen. Deshalb hat der Lions Club Rimbach/Weschnitztal einen Teil des Erlöses aus der Adventskalenderaktion an die Einrichtung gespendet. Clubpräsident Frank Reuther und seine Ehefrau Claudia überreichten 3000 Euro an das Mitarbeiterteam.

Im Gespräch mit Ursula Thiels und Jürgen Meyer vom Diakonischen Werk Bergstraße erfuhr das Ehepaar von der zunehmenden Armut im Einzugsgebiet der „Tafel“. Immer mehr Familien sind auf Unterstützung angewiesen und die Einrichtung stößt langsam an ihre Grenzen. Unter anderem wurden die Öffnungszeiten verlängert, um alle Bedürftigen versorgen zu können. Dies war nur mit Hilfe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte möglich. Mit der Spende erfüllt der Lions Club einen wichtigen Grundsatz der Lionsbewegung „dort helfend einzugreifen, wo das soziale System des Staates nicht, oder nicht ausreichend helfen kann.“

Quelle: echo-online

Kommentar abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s