Riester-Rente für Reiche

Man kann es immer wieder sagen – geglaubt wird es erst, wenn es Jahre später mit irgendwelchen offiziellen Studien belegt wird. Jetzt hat eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung und der Freien Universität Berlin heraus gefunden, dass die Riester-Rente den wirklich Bedürftigen so gut wie gar nichts nutzt, während sie denjenigen, die sie eigentlich nicht bräuchten, im Alter zusätzliches Geld in die Taschen spült:

Die oberen 20 Prozent der Einkommensskala erhalten etwa 38 Prozent der staatlichen Fördersumme. Auf die unteren 20 Prozent entfallen demnach hingegen nur sieben Prozent des Geldes. In konkreten Zahlen zum Beispiel für das Jahr 2010 bedeutet das: Von den 2,79 Milliarden Euro Fördergeld, die der Staat ausschüttete, entfiel demnach mehr als eine Milliarde Euro auf Menschen, die mehr als 60.000 Euro netto im Jahr verdienten.

Quelle: tagesschau.de

Kommentar abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s