Corona: Höheres Infektionsrisiko für Hartz IV-Bezieher

Eine Analyse der Uniklinik Düsseldorf und der Krankenkasse AOK, bei der rund 1,3 Millionen Patientendaten untersucht wurden, hat ergeben, dass das Risiko, an Corona zu erkranken, für ALG-II-Bezieher im Vergleich zu erwerbstätig Versicherten um 84,1 Prozent, für ALG-I-Bezieher um 17,5 Prozent höher ist.

Grund dafür sind nach Meinung von Oberarzt Cihan Celik vom Klinikum Darmstadt u.a. niedrige Einkommen und enge Wohnverhältnisse. All das führe dazu, das einkommensschwache Schichten einem stärkeren Infektionsrisiko ausgesetzt seien. Die Bundesregierung, die bislang einen Zuschuss zum Hartz IV-Regelsatz abgelehnt hat, wollte diese Meldung nicht kommentieren.

Kommentar abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..